Honorarkonsulat der
Republik Namibia

Namibia ist ein Staat im südwestlichen Afrika, der durch die Wüste Namib entlang seiner Atlantikküste geprägt ist.

Nach Erlangung der Unabhängigkeit am 21. März 1990 nahm die Republik Namibia mit diesem Tag auch offizielle diplomatische Beziehungen zu der Bundesrepublik Deutschland auf und eröffnete im Juli 1992 ihre erste Botschaft in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn.
Die Botschaft der Republik Namibia in der Bundesrepublik Deutschland befindet sich seit August 2008 in Berlin (Reichsstraße 17, 14052 Berlin) in der ehemaligen Goldstein-Villa und dem jetzigen Namibia-Haus im Berliner Westend.
Die Botschaft in Berlin ist die Vertretung der Regierung der Republik Namibia in Deutschland und ist Teil des namibischen Außenministeriums.

Seit der Unabhängigkeit der Republik Namibia im Jahr 1990 haben sich besonders intensive bilaterale Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Diese gehen zurück auf die gemeinsame Kolonialgeschichte (1884-1915) und die daraus erwachsende besondere Verantwortung Deutschlands, die enge kulturelle Verbindung zu der deutschsprachigen Gemeinschaft sowie auf über zwei Jahrzehnte nachhaltiger und substantieller bilateraler Entwicklungszusammenarbeit im Umfang von rund 1 Mrd. Euro.

Hervorzuheben ist die Entschließung des Deutschen Bundestags aus dem Jahre 1989, in der die historische und politische Verantwortung Deutschlands gegenüber Namibia festgestellt wurde. In einer weiteren Entschließung 2004 gedachte der Bundestag der Opfer des Kolonialkrieges 1904-1907/8 und bekräftigte erneut seinen Willen, die guten bilateralen Beziehungen zu Namibia zu vertiefen.

Namibia ist ein hochattraktiver Wirtschaftsstandort, der sich vor allem durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität, geostrategische Lage, moderne Infrastruktur, sowie ein hohes Maß an Sicherheit und Lebensqualität auszeichnet.
Die tragenden Wirtschaftszweige Bergbau, Fischerei, Landwirtschaft und Tourismus bieten eine große Auswahl an Investitionsmöglichkeiten. Mit steuerlichen und finanziellen Anreizen unterstützt die Regierung die wirtschaftliche Diversifikation und ganz besonders die lokale Wertschöpfung.
Weiterhin ist Namibia auf dem besten Weg zum Logistik-Hub für die gesamte Region des südlichen Afrikas zu werden.

Auf Länder- und kommunaler Ebene gibt es rege Kontakte. Beispiele hierfür sind die Städtepartnerschaften Windhuks mit Berlin und Bremen.

Das Honorarkonsulat der Republik Namibia in der Freien Hansestadt Bremen und Bremerhaven befindet sich in Bremerhaven, Schifferstraße 22, 27568 Bremerhaven.

Fon: +49 471 941 3508
Fax: +49 471 417 617
Email: namibia@konsulate-bremen.de

Öffnungszeiten: Mi. und Fr. 10.00-12.30 Uhr und nach Vereinbarung.

Der Leiter des Honorarkonsulats ist Herr Honorarkonsul Uwe Beckmeyer.

zurück

Honorarkonsul
Uwe Beckmeyer

Honorarkonsulat der Republik Namibia

Schifferstraße 22
27568 Bremerhaven

T: +49 471 941 3508

F: +49 471 417 617

namibia[at]konsulate-bremen.de

Ansprechpartner/-in:
Uwe Beckmeyer