Honorarkonsul der Republik
Indonesien in Bremen

Wolfgang G. Köhne ist Honorarkonsul der Republik Indonesien für das Bundesland Bremen.

Bhinneka tunggal ika  = Einheit in Vielfalt. Dies ist der Wahlspruch der Republik Indonesien.

Indonesien, das Land der geschätzt 17.508 Inseln, das sich auf einer Länge von ungefähr 5.100 Kilometern beiderseits des Äquators erstreckt, ist der weltgrößte Inselstaat und zählt rund 255 Millionen Einwohner. Indonesien ist somit der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt.

Die größte und wichtigste Stadt Indonesiens ist die Hauptstadt Jakarta, die das Regierungs-, Handels- und Finanzzentrum darstellt. Weitere wichtige Städte sind Surabaya, Medan, Bandung und Yogyakarta. Die Hauptinseln sind Sumatra, Java, Kalimantan und Sulawesi sowie Irian Jaya (West-Neuguinea). Fast die Hälfte der 255 Millionen Einwohner des Inselreiches leben auf der Insel Java.

Die Bevölkerung ist durch religiöse Vielfalt gekennzeichnet. 88 % der Indonesier, etwa 200 Millionen, sind Muslime. 23 Millionen, das sind 9 %, gehören der christlichen Glaubensrichtung an. Die verbleibenden 3 % verteilen sich auf Hindus und Buddhisten sowie eine sehr kleine jüdische Minderheit.

Am 17. August 1945 rief Indonesien die Unabhängigkeit aus, und am 27. Dezember 1947 wurde die Übergabe der Souveränität  in Amsterdam unterzeichnet; somit endete die niederländische Kolonialzeit.

Heute ist Indonesien eine Präsidialrepublik und seit 2004 in der Weltöffentlichkeit als demokratischer Staat anerkannt. Im Jahr 2004 wurde erstmals der Präsident direkt vom Volk gewählt. 

Innerhalb der ASEAN nimmt das bevölkerungsreichste Land Südostasiens seit der Gründung des Staatenbundes 1967 eine führende Rolle ein. Das Generalsekretariat der ASEAN-Gruppe ist in Jakarta beheimatet. Auch auf globaler Ebene sieht sich Indonesien als Fürsprecher der asiatischen Entwicklungs- und Schwellenländer und ist Mitglied der G 20-Staaten. Indonesien ist ebenfalls Mitglied der Vereinten Nationen, des internationalen Währungsfonds und der Welthandelsorganisation.

Das wirtschaftliche Wachstum der Inselrepublik betrug in den vergangenen Jahren zwischen 5 und 6 % p. a. Es herrscht das Prinzip der Marktwirtschaft.

Der Export von landwirtschaftlichen Produkten sowie Bodenschätzen ist für Indonesien ein außerordentlich wichtiges Wirtschaftssegment; zunehmend werden aber auch im Land gefertigte Industrieprodukte exportiert. Eine zweite wichtige Wirtschaftssäule ist der Tourismus. Allein die Insel Bali wird jährlich von fünf Millionen Touristen aus aller Welt besucht. Aber auch Java und Sumatra mit ihren großen kulturellen Angeboten sind beliebte Reiseziele. Die Insel Komodo beheimatet die urzeitlichen Komodowarane, die an die Zeit der Dinosaurier erinnern.

Zur Information: Bitte wenden Sie sich zu allen Fragen, die Visa-, Reise- oder Aufenthaltsangelegenheiten betreffen, an:

Generalkonsulat der Republik Indonesien in Hamburg - Telefon: 0 40 - 51 20 71 - E-Mail: konsuljenderal@kjrihamburg.de

oder

Botschaft der Republik Indonesien in Berlin - Telefon: 0 30 - 47 80 70 - E-Mail: info@botschaft-indonesien.de

Konsularbezirk:

Freie Hansestadt Bremen

 

Honorarkonsul
Wolfgang G. Köhne

Honorarkonsul der Republik Indonesien in Bremen

Martinistraße 1
28195 Bremen

T: +49 421 3350333

F: +49 421 3350334

honkonsul[at]ri-bremen.de

Öffnungszeiten:
Mo., Di. und Do. 10:30 – 12:00 Uhr